UK Sprache wählen

Struktur eines Kaliumkanals

Die genauen physiologischen Mechanismen, die für Haarausfall verantwortlich sind, werden schon seit Jahren von den Wissenschaftlern vernachlässigt. Dies erklärt warum, trotz der äußerst großen Anzahl von Patienten, es derzeit dennoch nur wenige effiziente Behandlungsmöglichkeiten gibt.

In den letzten Jahrzehnten haben sich viele Theorien und Hypothesen entwickelt, welche Mechanismen auf molekularer Ebene für den Haarausfall verantwortlich sein könnten. Obwohl unser Wissen immer noch beschränkt ist, können die Hauptursachen für Haarausfall reduziert werden auf:

  • a) Genetische Veranlagung,
  • b) Die hormonellen Effekte eines Androgens (z. B. DHT; Dihydrotestosterone),
  • c) Verringerung der Durchblutung um die Haarwurzeln,
  • d) Deaktivierung der Haarmatrixzellen.

TRX2 entwickelte, auf der Grundlage jahrelang durchgeführter Forschung, eine elegante Lösung:  Die Stimulation der Kaliumionen Kanäle in Haarfollikeln*.

Kaliumionen Kanäle sind an einer großen Reihe von Krankheiten, z.B. Hepatitis C oder Diabetes, beteiligt. Diese kleinen porenförmigen Proteinstrukturen kontrollieren den Transport des Kaliumionen durch die Zellwände der Haarfollikel und sind für die Aufrechterhaltung der vollständigen biologischen Aktivität und Funktion enorm wichtig.

Die kürzliche Entdeckung, dass die dermalen Papillen der menschlichen Haarwurzeln Kaliumionen Kanäle aufweisen, bot ein neuartiges therapeutisches Ziel für die Wissenschaft.

Die Wissenschaft hat aufgezeigt, dass bei Menschen mit Haarausfall die Funktion der Kaliumkanäle in Haarfollikeln eingeschränkt ist. Die Auswirkungen davon sind eine geschwächte Zellmembranenfunktion und eine Unterbrechung des Kaliumtransports durch die Zellmembranen der Haarfollikel, – was zu schrumpfenden Haarwurzeln und der Ausdünnung des Haars führt.

Unsere Forschung zu Kaliumionenkanälen wird ein vollständiges Portfolio an innovativen Produkten hervorbringen, die sicherer und wirksamer sind als die bestehenden Alternativen. Durch den Wiederaufbau der Funktionen der Kaliumionenkanäle, welche mit der Zeit und bei Haarausfall degenerieren, hat das von uns entwickelte TRX2® Nahrungsergänzungsmittel gegen Haarausfall bewiesen, dass es das Wachstum von Haar fördert und hilft Haarausfall zu stoppen. Es ist das erste auf dem Markt erhältliche Produkt seiner Art.

Weitere Produkte (derzeit in der Entwicklung) werden unseren gründlichen wissenschaftlichen Ansatz erweitern und hoffentlich zu besseren Behandlungsmethoden gegen Haarausfall führen. TRX2 führt derzeit eine Anzahl von wissenschaftlichen Studien, durch, von denen sich jede auf das letztendliche Ziel konzentriert: Die Entwicklung eines Heilmittels gegen Haarausfall (statt nur einer Behandlung).

Sieh Dir an wer über TRX2® spricht.

* Diese Aussagen wurden nicht von den Arzneimittel-Regulierungsbehörden ausgewertet. Dieses Produkt ist kein Arzneimittel oder Medikament, und ist daher nicht zur Diagnose, Behandlung, Heilung oder Vorbeugung einer Krankheit geeignet. Dieses zum Patent angemeldete Nahrungsergänzungsmittel enthält Nährstoffe, die einen Beitrag zur Erhaltung normalen Haares leisten. Normales Haar zeichnet sich auch durch ein gesundes Haarwachstum aus. Die Ergebnisse können individuell variieren und sind abhängig vom jeweiligen Stoffwechsel. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Vollständigen Haftungsausschluss lesen.. Rechtliche Hinweise lesen.

Haftungsausschluss: Jegliche Inhalte auf dieser Webseite basieren auf den Meinungen und Erfahrungen von Oxford BioLabs Ltd. (außer wo spezifisch vermerkt). Individuelle Artikel basieren auf den Meinungen der jeweiligen Authoren, welche jegliches Copyright beibehalten. Die Informationen auf dieser Webseite sind kein Ersatz für die Beziehung mit einem qualifizierten Arzt und sind keine medizinischen Ratschläge. Vielmehr ist das Ziel dieser Informationen ein Austausch von Wissen und Informationen bezüglich der Forschung und Erfahrungen von Oxford BioLabs Ltd. und seines Netzwerks. Oxford BioLabs Ltd. empfiehlt Ihnen, sich mit einem qualifizierten Arzt zu beraten und anschließend entsprechende Entscheidungen bezüglich der best geeigneten Behandlungsmethode zu treffen. Dienstleistungsbedingungen, Datenschutz und Vollständiger Haftungsausschuss lessen. hier.